Orthopädischer Maßschuh

Orthopädische Maßschuhe werden extra gefertigt, um orthopädische Fuß- oder Beinbeschwerden zu behandeln. Sie werden individuell an die Bedürfnisse des Kunden angepasst. Sie kommen bei diversen Fußproblemen zum Einsatz wie Knick-Platt-Füße, Fußversteifungen, Funktionsstörungen der Füße, Beinverkürzungen oder Missbildungen. Nach einer umfassenden Fußanalyse wird ein Abbild der Füße – der Fußleisten – meist aus Holz gefertigt. Um ihn herum wird passgenau und mit der gewünschten orthopädischen Funktion der Maßschuh in über 150 Arbeitsschritten gebaut. Umfassende Analysemethoden liefern die Werte, auf deren Basis der orthopädische Maßschuh vor allem in handwerklicher Schuhmachertradition gefertigt wird. Da der Schuh von Grund auf neu erstellt wird, ist man relativ frei in Material- und Farbauswahl. Das ermöglicht ein orthopädisches Hilfsmittel ganz nach dem Geschmack des Kunden. Zur Grundausstattung von orthopädischen Maßschuhen gehören ein Paar Straßenschuhe, ein Paar Ersatzschuhe und ein Paar Hausschuhe.